Samstag, 30. April 2016

Da haben Sie uns aber ganz schön vorgeführt, Frau Rosalie.

Eben dies sagte die Ärztin zu mir nach der Geburt von T3. 

Aber beginnen wir mal am Ende des letzten Posts…

Ich muss gestehen, ich habe meine lieben Leser etwas an der Nase herum geführt. Denn nur kurz nach dem letzten Posting ging es direkt los mit Blasensprung. Ich kam aus der Dusche und voilà ab ins Krankenhaus.

Ich hatte ja durchaus Angst vor der Geburt - zu Recht. Bis wir im Kreißsaal waren, waren die Schmerzen direkt so unbarmherzig stark wie bei der Geburt von T2. Dank Schmerztropf und 1-2 Zügen Lachgas pro Wehe, wurde aber das Herumgewehe zum veritablen gemütlichen Kaffeekränzchen. Die Kombination bekommt von mir die volle Punktzahl! 

Gut die Presswehen hat man trotzdem in voller Stärke. Muss ja sein. Und die gelten bei mir weiterhin als totaler Romantikkiller. Aber man kommt ja nicht drum rum. 

Jedenfalls, alle gesund und munter, darf ich verkünden. Baby ist kerngesund getestet und übertrifft jegliche Vorstellungen. Ich habe nämlich einen 60cm, 4kg Brocken im Bauch gehabt. Allein der Kopfumfang war 36,5cm. Fragen Sie also nicht, ob's arg weh getan hat…

Und nach der Geburt sagte die Ärztin dann doch tatsächlich diesen Satz und bestätigte mir selbst unter Geburt ein hervorragendes Körpergefühl. Das befriedigte meinen inneren 'Hab-ich-doch-gesagt-Monk' dann schon. Sie meinte aber auch, dass sie schon froh sei, dass dieser Brocken mein drittes Kind sei…

Und so war der ganze Spuk innert 1,5 Stunden vorbei. 

Damit wäre dieses Kapitel nun auch abgeschlossen, was mich ehrlich freut. Geburten sind und bleiben für mich kein Höhepunkt, auch wenn diese Geburt wirklich super lief.

Auch die Familienzusammenführung lief eigentlich recht gut. Die Damen waren eine Woche lang etwas aggressiv mir gegenüber. Der Trüffel war aber zu Hause und konnte das abfangen. Das Baby lieben sie zum Glück und ich muss sagen, auch T3 ist ein echtes Vorzeigemodell. 

Sie schläft viel, vor allem nachts, ist nie quengelig, schreit selten und frisst wie eine Irre. Da ich zufüttere, kein Problem, aber in den 3 Wochen auf dieser Welt hat sie bereits 1kg zugelegt. Ich finde das latent beängstigend.

Inzwischen geht alles wieder seinen geregelten Gang. Die Kids gehen in die Kita, ich fresse Unmengen an Fleisch, der Trüffel arbeitet und wir kommen erstaunlich gut zurecht, wir vier Mädels. Nur zur Bettzeit muss der Trüffel da sein, denn das Baby mag gern herumgetragen werden.

So wie jetzt kann es glatt weiter gehen. Zumindest bis zum ersten Wachstumsschub...

Kommentare:

  1. Na dann: Herzlichen Glückwunsch und willkommen im Kreis der Riesenbaby-Mütter :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Sie wächst gerade 1cm pro Woche. Wann wird denn das weniger?

      Löschen
  2. Auch von mir, die ich Deinen Blog gern lese, weil Du häufig mal eine andere Sicht auf die Dinge hast (und zum Nachdenken anregst), ganz herzlichen Glückwunsch!
    Kimo

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch! Dann drück ich die Daumen, dass es so entspannt bleibt. :-D Viel Spaß zu 5.

    AntwortenLöschen