Mittwoch, 28. Mai 2014

Ihr Kinderlein kommet

Alle sagen, schreiben, denken, die deutsche Frau wäre im Gebärstreik. Es werden zu wenige Kinder geboren hierzulande. 1,sonstnochwas - zu wenige jedenfalls - pro Frau im gebärfähigem Alter.

Naja, mag sein, dass ich per Zufall immer in den besonders kinderfreundlichen Städten gelandet bin, aber zu wenige Kinder sind hier glaub nicht zu beklagen. Ausnahmslos ALLE Kinder in 2 Kitas bekommen gerade, oder haben bereits Geschwister. 

Wir waren nun öfter im Freibad. Das ist sicher nix für Leute mit Kinderwunsch. So viele Schwangere habe ich in meinem ganzen Leben noch nie auf einem Haufen gesehen. Noch nicht einmal im Zoo, in der Kita oder in der Schwangerenambulanz. 
Ernsthaft. 

Grundsätzlich scheinen alle Familien mindestens 2 Kinder zu haben oder haben zu wollen. Ist euch das nicht auch schon aufgefallen?

Laut Statistik müssten doch 50% der Kinder Einzelkinder sein. So wie ich eines bin. Vielleicht sind die auch schon alle so alt wie ich, denn ich kenne keine Einzelkinder. Es sei denn, sie sind unter 1 Jahr. Nun ist das natürlich keine repräsentative Beobachtung. Aber zumindest wo sich Menschen mit kleinen Kindern - so wie ich - rumtreiben, da gibt's dicke Bäuche en masse.

Eine neue Generation der Baby-Boomer? Eben nur die städtische Variante? Oder tatsächlich ein erster Erfolg der Familienpolitik? Oder setzt sich der Hormondrang durch? Oder bekommen Kinder einen verbesserten Status? Ziel der Emanzipation? Oder einer Gegenbewegung?

Vielleicht leb ich eben nur in kinderreichen Gegenden. Dafür gibt's schon auch Hinweise. Aber so generell… Babys für alle!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen