Donnerstag, 8. August 2013

Verquerte Welt

Ich wollte ja schon immer auch mal in so einer tollen großzügigen Wohnung, 4-Zimmer, schöne Aussicht, wohnen. Mein Kind offenbar auch unbedingt. Nicht das Große, nein das Kleine. Das findet es ganz Fötus-unlike überhaupt nicht lustig, dass es eng wird. Sie ist nicht besonders groß oder schwer, aber sie ist offensichtlich nicht bereit ihre Bewegungsfreiheit aufzugeben. Zusammengekauerte Fötusstellung? Ist nur was für Jasager. 
Darum hat sie sich nun 6 Wochen vor der Geburt quer gelegt. Und ich meine quer. Rücken unter meinen Rippen, Füsse und Hände können bequem in meinem leeren Becken mit meiner Blase Ball spielen. Sieht im US niedlicher aus, als es sich anfühlt.
Wer meint, das höre sich jetzt aber unbequem an, schliesslich ist das Kind ja schon 40cm, dem sei gesagt: Ja, es ist zu groß für den Scheiß! Oder wie mein Kind das formulieren würde: Dieser Bauch ist eindeutig zu klein! 
Ich frage mich nur, ob sie nicht auch Schmerzen hat in dieser Lage? Ich jedenfalls will seit einer Woche nur noch heulen: Rücken, Rippen, Atemnot, Sodbrennen - ersthaft, da passt halt nun mal kein Kind quer rein. Es passt einfach nicht. Physisch unmöglich! 
Nur das Kind sieht das anders. Das Kind will die geräumige 4-Zimmer-Wohnung. 

Ich weiß ja seit einiger Zeit, dass dieses Kind sehr wild ist. Das merke ich seit der 14. Woche deutlich. Und bei den Eltern mag es noch absehbar sein, dass die Kinder deutlich ausgeprägte Charaktere haben...
Aber DAS geht echt zu weit. Alles was recht ist, ich kann halt nicht den ganzen Tag bequem auf dem Bett liegen. Ich hab zu tun und ein großes Kind, dass auch nicht nur dumm rum sitzen mag. Ich muss noch umziehen in 2 Wochen und dann die neue Wohnung auch noch fertig vorbereiten. Echt jetzt. 

Wenn diese schrecklichen Hormone - vornehmlich dieses überflüssige Oxitocin - nicht wär, dann würde frau nicht schon wenige Tage nach der Geburt vergessen, wie blöd so eine Schwangerschaft sein kann. Überhaupt hätte man dann ja sowieso keinen Sex, weil der gar keinen Spaß machen würde. 

Schrecklich diese Hormone! Die sollte man verbieten! 

Jedenfalls ist das die Strafe dafür, dass ich dem Baby nicht schon im Bauch 100qm zum Spielen zur Verfügung stelle. Böse Mutter ich!

Kommentare:

  1. Oh, diese Stellung geht auch mit 58 Zentimenter noch. Es ruckelt dann einfach ein wenig beim Raushebeln, wenn der operierende Gyn mit dem Fuss gegenstemmen muss, um das Kind rauszukriegen...
    Alles Gute für den Endspurt und wenn's nicht geht, dann lass mal andere die Möbel schleppen. So 'ne Endschwangerschaft ist schliesslich kein Sonntagsspaziergang und Du auch ein Weichei, wenn Du mal fünfe grad sein lässt!

    AntwortenLöschen
  2. 58cm? Ich glaub, eigentlich will ich das gar nicht wissen...
    Aber wir haben ja noch gute Chancen, dass sich Madame zur einer anderen Position bequemt. Ich hab nämlich eine ausgesprochene Skalpell-Phobie und die Vorstellung, dass mich jemand aufschneidet, ja also äh nee, brauch ich nicht. Was komisch ist, schließlich hab ich problemlos Mäuseembryonen operiert etc. Aber bei mir selber? So einer dieser Schlächter mit nem Messer, in meinen Bauch? Da krieg ich Alpträume. Darum rede ich auch seit Tagen auf dieses Kind ein. Vielleicht hilft das ja...
    Aber danke für die Wünsche!

    AntwortenLöschen